Sie brauchen nachhaltige Lösungen?
Dann setzen Sie doch auf jemanden mit Weitblick.

Impact counts

Unser zentrales Anliegen besteht darin, positiv Wirkung bei unseren Kunden zu erzeugen, neudeutsch: “Impact”. Impact ist viel mehr als das Gewinnen von Erkenntnissen. Impact bedeutet nachhaltige Veränderung. Letztlich ist es das einzige, was zählt, ohne es zum Dogma zu erheben.

Jedes Unternehmen, insbesondere Großunternehmen, muss verstanden werden als ein komplexes soziales System von begrenzt unabhängigen Akteuren, die geprägt sind von einer Vielzahl unterschiedlicher Zielsetzungen, Interessenlagen und persönlichen Überzeugungen (d. h. Vorurteilen). Die diese Akteure verbindenden Unternehmensprozesse sind häufig über Jahre in mühevoller, konfliktreicher Arbeit entstanden und schrittweise fortentwickelt worden. In einem solchen System eine nachhaltige Veränderung zu bewirken, ist eine überwältigende Herausforderung – besonders für Externe.

Dieser Herausforderung stellt sich Platinion. Wir tun dies, indem wir den Fokus von Anfang an auch auf die Umsetzung der zu erzielenden Projektergebnisse richten. Jeder Kunde ist anders. Auch für Projekte mit gleicher Ausrichtung gilt: Auf den Kontext kommt es an. Wir erarbeiten grundsätzlich passgenaue Lösungen, bei denen die spezifischen Anforderungen des Kunden im Mittelpunkt stehen.

Nur ein partnerschaftliches, mit dem Kunden integriertes Vorgehen ist zielführend. Die Projektergebnisse werden in gemeinsamen Teams erarbeitet, in denen nicht nur die IT-, sondern auch die betroffenen Fachbereiche involviert sind. Die typisch heterogene Zusammensetzung der Arbeitsgruppen erschwert einerseits die Projektarbeit, ist aber andererseits Grundvoraussetzung für das Erreichen gemeinsam getragener Arbeitsergebnisse. Dies ist im Sinne der späteren Umsetzbarkeit der entwickelten Lösungen von erfolgskritischer Bedeutung. An unsere Teams vor Ort und deren fachliche und soziale Qualifikationen stellen wir daher hohe Ansprüche.

Ein erheblicher Teil der Arbeitszeit fließt in die Aufbereitung der erzielten Projektergebnisse für unterschiedlichste Empfängerkreise, angefangen beim Vorstand/Geschäftsführung über relevante Entscheidungsgremien (z. B. Lenkungsausschuss) bis hin zu den Umsetzungsverantwortlichen vor Ort. Nur durch die systematische und frühzeitige Einbindung aller betroffenen Einheiten kann die beabsichtigte nachhaltige Veränderung – “Impact” – gelingen.

Ludger Küpper
Managing Director bei Platinion
"Der Lackmustest ist, ob der Kunde am Ende hinter den Ergebnissen steht."